Stichwortsuche: employer-branding

Employer Branding = das Allheilmittel gegen Fachkräftemangel – häufig auch verwechselt mit „Social Media im Einsatz von Personalern“ – ist eines der zentralen Themen für die Unternehmen im Bezug auf Social Media. Bei vielen Unternehmen erzeugt es aber nun Unsicherheit. Unter dem Begriff Employer Branding kann sich nicht jeder etwas vorstellen und fehlende Erfahrung und Erkenntnisse im Bereich Social Media erschweren das Thema. Wo doch jeder weiß, dass eine Facebook-Fanseite und Twittern mittlerweile Pflicht für das Recruitment ist – oder nicht?

Employer Branding = das Allheilmittel gegen Fachkräftemangel – häufig auch verwechselt mit „Social Media im Einsatz von Personalern“ – ist eines der zentralen Themen für die Unternehmen im Bezug auf Social Media. Bei vielen Unternehmen erzeugt es aber nun Unsicherheit. Unter dem Begriff Employer Branding kann sich nicht jeder etwas vorstellen und fehlende Erfahrung und Erkenntnisse im Bereich Social Media erschweren das Thema. Wo doch jeder weiß, dass eine Facebook-Fanseite und Twittern mittlerweile Pflicht für das Recruitment ist – oder nicht?

Fachkräftemangel mutiert (schon wieder) zum Unwort des Jahres. Zum Glück gibt es bereits ein Gegenmittel – das so genannte „Employer Branding“. Viele Unternehmen wissen immerhin schon was es bedeutet, andere nur, dass es wichtig ist und manche nur, dass es was mit Social Media zu tun hat. Mich interessiert an der Thematik vor allem, wer ist eigentlich zuständig – Personal(marketing) oder die Marketingabteilungen?

Sven blogged live von der Conference. Daher kann es zu fehlenden Satzteilen oder Satzzeichen kommen. Wir freuen uns über Anmerkungen dazu und verbessern dann. @sopeeck bei twitter Zum Tag 2 geht es hier entlang. Update 11.07.2014: Aufgrund der großen Nachfrage wird die Konferenz in Hamburg wiederholt. Das Programm wird in Kürze hier veröffentlicht werden, mit […]

Gespannt bin ich was der Tag heute bringt, denn Sven stürzt sich heute in die HR Welt auf der truDusseldorf. Unconference, keine Ahnung was das ist, aber gucken wir mal.

Jeden Freitag fassen wir zusammen, was die Social-Media-Welt in den vergangenen fünf Tagen bewegt hat. Neues, gutes altes, ökonomisches, lustiges und katastrophales – vollkommen subjektiv und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Hier wir gehen für die KW 25.

Employer Branding gehört zumindest in meiner „Social Media kann mehr“-Bubble zur hart getriebenen Sauherde des Jahres 2012 / 13. Sicherlich berechtigterweise dank Fachkräftemangel und dem „War for talents“ als Herausforderung für viele Firmen. Entsprechend massiv war das Thema dann auch auf der re:publica vertreten. Und voll war es bei dem Panel „Punktefrau und Karrierebibel“, das ich mir zu dem Thema gegeben habe, dann auch.

Im Februar hatte ich gleich mehrfach die Gelegenheit mich mit verschiedenen Menschen zu dem Thema B2B und Social Media auszutauschen. Auf der Social Media Week Hamburg (#smwhh) habe ich dazu ein Panel gehalten und in der gleichen Woche fand in München die eintägige Social Media Conference mit Fokus B2B statt, die ich fachlich begleitete und moderierte. Sowohl die Vorträge als auch die rundherum stattfindenden Diskussionen untermauerten meine These: Erfolgreicher und nachhaltiger Einsatz von Social Media kann nur dann stattfinden, wenn die GF/Leitungsebene dahintersteht und die gesamte Organisation einbezogen wird.

Die eine Frage bleibt – ist das wirklich alles auf einmal so anders? Haben wir wirklich die Social Media Revolution, die seit Jahren beschrien wird oder wird vielleicht doch nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird?

Unser erstes Mal Sponsoring. Yeah. crowdmedia ist dem Aufruf gefolgt und uns mit einem Betrag beim BarCamp Hamburg engagiert. Wenn mehrfach erwähnt wurde, dass man sich vor allem bei den Sponsoren und den Organisatoren bedankt ohne die es kein BarCamp Hamburg 2012 gegeben hätte – waren wir froh uns dafür entschieden zu haben. Nächstes Jahr sicher wieder.