crowdmedia Podcast Episode 1 - Moritz Körner im Interview - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg

Meinung

crowdmedia Podcast Episode 1 – Moritz Körner im Interview

von am 30. Oktober 2017 verfasst


Trallala unser erster crowdmedia Podcast ist daaaa! Und wir haben gemerkt: aller Anfang ist schwer. Am Ende reicht es eben doch nicht aus, einfach nur das passende technische Equipment und einen Podcaster zu haben… In unserem ersten Artikel über Podcast Marketing haben wir selbst noch gesagt: „Podcasts sind mit wenig Aufwand zu produzieren. Benötigt werden lediglich ein Sprecher, ein gutes Mikro, ein Aufnahmegerät, eine Schnittsoftware und natürlich ein Thema“. Und ja, an sich ist damit der Grundstein gelegt, aber auch die Rahmenbedingungen müssen stimmen.

Die Herausforderung:

Wir hatten uns für unseren ersten Podcast vorgenommen, direkt die Meinung und das Wissen eines Experten mit einzubringen und daher als Format ein Podcast-Interview gewählt. Das Problem, dem wir uns dann jedoch am Tag der Aufnahme stellen mussten, war, dass wir leider nur begrenzt Zeit für das Interview hatten und die Akustik nicht sonderlich vorteilhaft war. „Macht nichts“, dachten wir uns, „heutzutage dreht sich doch eh alles um Authentizität und authentisch ist das allemal“.  So werdet ihr in unserem ersten Podcast einen selbst eingesungenen Jingle, lustige Hintergrundgeräusche und einige „Ems“ und „Mmhs“ hören.

Die Lösung:

Es gab die Überlegung, das Ganze rauszuschneiden, aber warum eigentlich? Unsere alltäglichen Gespräche sind doch auch nicht frei von solchen Hintergrund- und Störgeräuschen. Und ja, natürlich ist Audioqualität wichtig. Aber was unserer Meinung nach ebenso viel Gewicht hat, wenn es um einen guten Podcast geht, sind folgende Punkte: die Vermittlung von neuem Wissen durch guten Inhalt (Content, Content, Content!), die Darlegung eines persönlichen Standpunktes, die Unterhaltung der Hörer und vor allem die Glaubwürdigkeit, sprich, dass der Podcast authentisch ist.

Zu viel Professionalität kann das Ganze auch kaputt machen. Was natürlich nicht heißt, dass man sich nicht immer verbessern kann: Unsere Podcasts werden sicher länger werden, wir werden mal mit mal ohne Interviewte podcasten, noch ein bisschen an der Tonqualität und der Lautstärke schrauben und irgendwann wird es eventuell auch mal einen crowdmedia Jingle geben. Aber bis dahin ist es noch ein (mittel)langer Weg und wir freuen uns, wenn ihr diesen gemeinsam mit uns geht. Also hört nächstes Mal gerne wieder rein. Die nächste Episode ist bereits in Arbeit 😉

Und jetzt wünschen wir euch viel Spaß mit Moritz im Interview zum Social Media Marketing für die junge Zielgruppe.

Zum Podcast:

Moritz Körner ist Landesvorsitzender der Jungen Liberalen in NRW und seit dem 1. Juni 2017 Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtags. Im Frühjahr 2016 haben wir Moritz auf seinem Weg in den Landtag begleitet und gemeinsam mit den Jungen Liberalen NRW eine Online Kampagne für die junge Zielgruppe entwickelt.

Im Podcast sprechen Moritz und ich darüber, wie man die junge Zielgruppe über Social Media mit politischen Themen abholen kann. Was dabei rausgekommen ist? Hört selbst:

 

Shownotes:

https://moritz-koerner.de/

https://julis-nrw.de/

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/home.jsp

 

 

 

Vanessa Runge

Content-Marketing

Als Wirtschaftspsycholgin denkt Vanessa sich gern in Zielgruppen und ihr Verhalten hinein, insbesondere bei der Nutzung von Social Media. Auf unserem Blog teilt sie daher ihr Wissen und ihre Gedanken rund um Strategieentwicklung, Zielgruppen und Konsumentenverhalten. Außerdem gibt sie ihre Erfahrungen aus der Praxis weiter.

Content Marketing Day 2018 – Zusammenfassung und Einblick

22. Februar 2011

Online-Marketing-Trends 2019

22. Februar 2011

Der Weg zum konsistenten Markenauftritt

22. Februar 2011