Den Power Editor mit Shortcuts bedienen – crowdmedia GmbH

Messbarkeit

Den Power Editor mit Shortcuts bedienen

von am 6. Januar 2016 verfasst


Mich überraschte die Nachricht etwas, schließlich nutze ich den Power Editor schon lange, aber nun gut: Man lernt ja nie aus. Ihr könnt den Power Editor mit Shortcuts benutzen. Shortcuts sind Tastenkombinationen, die den Griff zur Maus und das Klicken überflüssig machen. Es ist etwas anstrengend, sie sich beizubringen und anzugewöhnen, aber hat man sie einmal drauf, erleichtert man sich seine Arbeit erheblich.

Das bekanntesten Beispiele für einen Shortcut sind „copy“ (Cmd+C) und „paste“ (Cmd+V).

Eine lange Liste aller Shortcuts findest ihr auf Wikipedia.

 

Im Power Editor sind aktuell folgende Tastenkombinationen vorgesehen:

Mit Alt+1 kann man in die Kampagnen Ebene wechseln.
Mit Alt+2 wechselt ihr in die Ebene der Anzeigengruppe, logischerweise führt als Alt+3 zu den Anzeigen.

Habt ihr euch für eine Kampagne, Anzeigengruppe oder Werbeanzeige, die ihr bearbeiten wollt, entschieden und (leider noch mit der Maus) mit einem Häkchen markiert, öffnet Ctrl+U die Editierfunktion.

Ich habe die Funktionen ausprobiert und werde sie definitiv benutzen. Alles, was einem den Griff zur Maus erspart, ist hilfreich.

Auch ausprobiert aber ohne Ergebnis blieben die nächsten drei Shortcuts, die prinzipiell aber auch funktionieren sollen.

Ctrl+D könnt ihr benutzen, um eine markierte Kampagne zu duplizieren, Ctrl+Shift+D hilft euch beim auswählen, wo die duplizierte Kampagne letztendlich landen soll, während Ctrl+Shift+C den Export als .txt ermöglicht.

Wilko Steinhagen

Extern

Als Channel und Content Experte ist Wilko ist mit seinen journalistischen Wurzeln unser Mann, wenn es um redaktionelle Arbeit und redaktionelle Prozesse geht. Sein Wissen setzt er in Kundenprojekten um und teilt es als Seminarleiter mit den Teilnehmern unserer Social Media und Content Marketing Seminare.

Bin ich ein digitaler Wutbürger?

22. Februar 2011

crowdmedia-Jahresrückblick 2018

22. Februar 2011

Weihnachten 2018: Unser Beitrag für eine offene Gesellschaft und der Verteidigung unseres Internets

22. Februar 2011