Wochenrückblick

Facebook Länderseiten, Seniorbook und Einhörner – unser Wochenrückblick

von am 19. Oktober 2012 verfasst

Montag: E-Plus hat sich zur Aufgabe gemacht, die Politik und die PolitikerInnen auf Twitter genauer unter die Lupe zu nehmen. Veröffentlicht werden die Beobachtungen auf UdL digital, einer Blogplattform des Telekommunikationsanbieters – in loser Reihenfolge. Los geht es mit den Parteien CDU und CSU.
Anscheinend haben die Hipster-Alphamännchen Joko und Klaas sich letzte Woche ziemlich daneben benommen und eine Messe-Hostess angegrapscht (oder auch nicht, es gibt unterschiedliche Darstellungen). Wie auch immer, ich habe die Sendung nicht gesehen. Aufregung gab es reichlich.

Dienstag: Endlich bekommt meine liebe Oma ihren eigenen Spielplatz im Internet und kann aufhören, mich auf Facebook zu stalken. Seniorbook.de geht an den Start. Mit etwas konservativerem Claims: „Was in meiner Heimat passiert, war mir noch nie egal.
Warum sollte sich das im Internet ändern?“. Tja.
Facebook wird sicherer – zumindest beim LogIn. Es ist möglich, einen LogIn an fremden Rechnern zusätzlich über eine PIN, die via SMS kommt, abzusichern. Coole Idee.
Die Polizei in Rotenburg sucht eine IT-Fachkraft. Woher ich das weiß? Sie haben ein anonymes Stellenangebot beim zuständigem Arbeitsamt eingestellt. 😀

Mittwoch: Es gibt einen neuen Dachverband. Jedenfalls für Fanpages mit Länderseiten. Diese lassen sich ab heute unter einer gemeinsamen URL versammeln und erleichtern so die Bewerbung der eigenen Fanpages.
Christine Greenhow, eine Assistenz-Professorin aus Michigan, attestiert Twitter eine „neue Form literarischer Praxis“ zu sein (übersetzt man das anders? Ist mir nicht geläufig, der Begriff). Mein Bauchgefühl sagt: Stimmt. Wer viel auf Twitter unterwegs ist, gewöhnt sich mit der Zeit irgendwie einen „Meta-Stil“ an.
Darf laut @der_Herr_Wolf nicht fehlen: Bodyform entschuldigt sich öffentlich bei einem seiner männlichen Fanpagefans, weil sie in der Werbung gelogen haben. Großartiges Ding – auch wenn die Gerüchteküche sagt, dass es ein Fake (das heißt in diesem Fall: inszeniert) gewesen sein könnte. Und wenn schon, selbst dafür gäbe es Respekt von uns.

Donnerstag: Die Frage taucht bei Seminaren immer wieder auf: Was sind eigentlich KPIs? Die Key Performance Indicators sind, bezogen auf Social Media, Kennzahlen, die die eigenen Aktivitäten in „erfolgreich“ und „nicht erfolgreich“ einteilen. Für die wichtigsten KPIs hat marketingfish.de eine schöne Grafik gebastelt.
Wer es gleich praktisch haben will: Facebook verschenkt ein Miniwerbebudget. Besonders für die „K’s in KMU besonders interessant.
Die Fanpage „Gibt es 100.000 Menschen, die Michael Wendler scheiße finden“ hat gestern eingeschlagen wie eine Pallette Schlüpferstürmer beim Schlager Move.
Herr Wendler wehrt sich inzwischen und spricht von einer verfälschten Darstellung.

Freitag: Heute gibt es mal einen Prokratinationsverhinderer, ganz real und ziemlich handfest. Wer zuviel auf Facebook rumhängt, sollte sich mal ordentlich verprügeln lassen.
Wer sich viel in sozialen Netzwerken aufhält kennt sicherlich Hans Sarpei. Herr Sarpei ist eines der faszinierendsten Phänomene der Netzkultur – zumindest diesen Jahres. Der Freitag widmet ihm einen klugen Artikel und beleuchtet Hintergründe.
#omnomnom: Milka ist die erfolgreichste Schokoladenmarke in sozialen Medien.
Best practice für social Media Manager: Twitter als Recherchetool. Sicherlich in diesem Umfang für unternehmensgebundene Contentproduzenten etwas oversized, dennoch geht der Beitrag in die richtige Richtung. Flankierend die 99 besten (und noch funktionierenden) Twittertools.
Darf nicht fehlen: Google (bzw. einer der Dienstleister) haut mal eben die Quartalszahlen zu früh raus. Aktie bricht ein, 20 Milliarden futsch.

Add-On: In meiner Jugendzeit hieß es immer: „Gebt den Nazis die Straße zurück – Stein für Stein!“. Im Internet werden ungleich kreativere Lösungen propagiert. Man lässt Einhörner aufmarschieren.

Lass uns einen Kommentar da

Autor

author

Als Channel und Content Experte ist Wilko ist mit seinen journalistischen Wurzeln unser Mann, wenn es um redaktionelle Arbeit und redaktionelle Prozesse geht.Sein Wissen setzt er in Kundenprojekten um und teilt es als Seminarleiter mit den Teilnehmern unserer Social Media und Content Marketing Seminare.

Social Media

Newsletter

css.php