Social Media

Instagram Story – Das kenn‘ ich doch!

von am 15. August 2016 verfasst


Neue Instagram Story – Das kenn‘ ich doch!

Vor kurzem hat Instagram ein neues Feature freigegeben. Der CEO Kevin Systrom gab bekannt, dass sich für die Instagram Story am Vorbild von Snapchat orientiert wurde. „Ihnen gebührt all der Verdienst“, sagte der 32-Jährige dem Branchenportal Techcrunch.

Nur orientiert oder eine komplette Nachmache?

Snapchat vs. Instagram Story

Snapchat vs. Instagram Story

Snapchats Einzigartigkeit beruht auf den Stories, die man erstellen kann. Diese sind nur 24h von den Followern einsehbar, danach löschen sie sich von alleine. Auf einzelne Fotos und Videos können Filter, Emojis und Sticker eingefügt werden. Eine super Idee von Snapchat! Seit kurzem bietet das „Memories“ Feature auch noch die Möglichkeit, Fotos bei Snapchat zu speichern. Die User-Zahlen boomten und Snapchat galt als Social Media Trend 2016. Die App verzeichnet mittlerweile mehr als 200 Millionen aktive User. Sowohl Influencer und Unternehmen als auch private User lassen andere Leute ein Teil ihres Alltags werden.

Die neue Instagram Story

Instagrams neues Feature nennt man ganz zufällig auch Story. Im Prinzip fügt man Bilder in eine Slideshow ein, die dann 24h sichtbar ist. Instagram bietet die Option, einzelne Fotos und Videos noch individuell zu bearbeiten, ob mit einem von sechs verschiedenen Filtern, einem imaginären Stift zum Malen oder Sticker, die man auf dem Bild positionieren kann. Das kommt einem schon ziemlich bekannt vor. Zusätzlich kommt dazu, dass man genau wie bei Snapchat sehen kann, welcher Follower deine Story gesehen hat.

Und nun?

Diese beiden Social Media-Apps boten bisher grundverschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Doch was nun? Sinkt jetzt die Zahl der Snapchat User, weil eine zusätzliche App überflüssig wird, da Instagram nun die gleichen Features bietet? Bleiben die User Snapchat treu? Kann Instagram durch diese nachgemachte Funktion mehr User-Zahlen generieren und noch erfolgreicher werden?

Letztendlich bleibt gesagt, dass es relativ normal ist, dass die großen Unternehmen Innovationen der Konkurrenz übernehmen. So sind die News Feed-Funktionen von Facebook oder die Hashtags von Twitter inzwischen auf den meisten Social-Media-Kanälen geläufig.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Eure Maike

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Maike de Buhr

Ehemalige

Maike war 2015/16 unsere zweite Auszubildende. Schweren Herzens trennten sich unsere Wege, da sie auch mehr über die klassische Welt von Werbung und Marketing lernen wollte. Sie ist aktuell bei Pahnke und immer wieder ein gern gesehener Gast auf crowdmedias Firmen-Events.

Can’t touch this – Unsichtbare Produkte in Social Media sichtbar machen

Existiert Facebook in 10 Jahren noch? Ja [ ] | Nein [ ] | Vielleicht [ ]

Ding dong, das Einhorn ist tot