Content-Marketing

Landtagswahl NRW 2017 – Online-Marketing für die junge Zielgruppe

von am 16. Mai 2017 verfasst


Alle fünf Jahre ist es wieder so weit: Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen. Zwar sind wir nicht in NRW ansässig, doch ging uns die diesjährige Wahl etwas an, denn wir waren durch unseren Kunden, die Jungen Liberalen (JuLis) NRW, die Jugendorganisation der FDP, mittendrin statt nur dabei.

Inhalte der Zielgruppe näher bringen

Das Problem bei Wahlen ist altbekannt: Die Wahlbeteiligung, besonders unter jungen Menschen, ist gering. Politik ist „uncool“ und „spießig“ und „es ändert sich ja eh nichts.“ Besonders Erstwähler sind zudem nur unzureichend informiert, was Wahlprogramme und die Prozesse einer Wahl an sich betrifft, denn klassische Wahlwerbung erreicht sie nicht und ist zudem nur selten mit konkreten Inhalten bestückt.

Aus diesen Gründen, unterstützten wir die Jungen Liberalen NRW in ihren Online-Marketing Aktivitäten im Wahlkampf 2017. Für uns fing dieser Wahlkampf aber nicht erst einige Wochen vor dem echten Wahlsonntag an, sondern schon über ein halbes Jahr im Voraus. In einem gemeinsamen Workshop wurden Personas entwickelt, Prioritäten anhand der Bedürfnisse der jungen Zielgruppe herausgearbeitet und konkrete Pläne festgehalten.

Die Zielgruppe thematisch erreichen

Wichtig war es, die junge Zielgruppe von 16- bis 35-jährigen in ihrem alltäglichen Leben zu erreichen und Themen so aufzuarbeiten, dass sie für die Zielgruppe relevant wurden. Konkrete Beispiele und Vorhaben wurden so in kreative Bild-Spruch-Postings für Facebook umgewandelt, die entweder für ein leichtes Schmunzeln, ein spontanes „geht mir genauso“ im Kopf oder für Diskussionen sorgten. Denn nur, wenn Menschen sich mit etwas identifizieren können und es sie emotional erreicht, entstehen Gespräche, Gedanken und letztendlich Politik.

Über die Facebook-Seite der JuLis standen die Mitglieder in stetigem Austausch mit Fans und auch kritischen Stimmen, diskutierten und beantworteten Nachrichten. Gerade im Bereich der Politik und Meinungsbildung ist das Community Management und damit der Dialog zwischen Wählern und Politikern essentiell. Auch zwischen uns als Agentur und den Ansprechpartnern der JuLis war der Kontakt stets schnell und direkt, was die Zusammenarbeit auf jeglicher Ebene vereinfachte. Man war mitten im Geschehen, konnte schnelle Absprachen treffen und effektiv miteinander arbeiten.

Relevanz zahlt sich aus

Unterstützt wurden die Facebook-Maßnahmen, die unter anderem auch Grafiken und Videos umfassten, von tiefgründigen Inhalten auf der JuLi-Website und themenspezifischen Landingpages. Zusammengeschnürt wurde dieses Inhaltspaket durch den gezielten Einsatz von Ads, sowohl auf Facebook als auch auf Google. So ergab sich die größtmögliche Reichweite, als Kombination aus organischer und bezahlter Reichweite. Der erfolgreichste Beitrag wurde so von 108.711 Facebook-Nutzern gesehen – das 22-fache der Fanzahl zum Veröffentlichungszeitpunkt (Stand 9. Mai: 4.979). Zudem erzielte dieser Post 2.005 Interaktionen, also Reaktionen, Kommentare und Shares addiert. Aber auch andere Beiträge, die immer zielgruppengerecht getextet und grafisch umgesetzt wurden, erzielten sehr gute Zahlen.Überblick Wahlprogramm JuLis

Der essentielle Schritt war es, die gewonnene Fan-Base der JuLis zu Wählern der FDP zu machen. Durch den Hashtag „ErsteWahlFDP“, der in der heißen Phase des Wahlkampfs zu jedem Post hinzugefügt wurde, wurde die Verbindung verdeutlicht und verankert.

All das hat sich dann am vergangenen Sonntag ausgezahlt: Die FDP erreichte Spitzenwerte und verbesserte sich im Gesamtschnitt um 4 Prozentpunkte – im Endeffekt ziehen sie mit 12,6% in den Landtag ein. Besonders spannend waren für uns natürlich die Werte der jungen Zielgruppe.

Hier liegt die FDP ganz weit vorne: mit einem Plus von 7% unter den 18- bis 24-jährigen Wählern verzeichneten sie den prozentual stärksten Zuwachs im Vergleich zu den anderen Parteien.

Stimmanteile für die FDP nach Altersgruppen

Schaut man auf die direkten Fan-Zahlen bei Facebook ließ sich im Zeitraum von November 2016 bis zum Wahltag am 14. Mai 2017 von 2.960 auf 5.323 erhöhen.

Wir sind stolz auf diese Ergebnisse, sowohl online als auch offline, und wünschen den JuLis NRW und der FDP NRW erfolgreiche Jahre im Landtag.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Zurück zur Frage, ob Facebook der falsche Kanal für die junge Zielgruppe ist. Ja – zumindest gibt es Plattformen, die sich hier besser eignen. Grundsätzlich gilt, sich an die Vorlieben bezüglich mobiler Nutzung und visueller Inhalte anzupassen und auch über alternative Marketingmöglichkeiten wie Influencer Marketing nachzudenken. Das mit den visuellen Inhalten für die junge Zielgruppe haben wir im Rahmen der Landtagswahl NRW 2017 übrigens erfolgreich getestet. Schau doch mal hier. […]

Stefanie Kässens

Ehemalige

Steffi war 2016 bis 2018 als Kreativ-Bündel und Content-Expertin bei uns. Als glühender Werder-Fan war sie immer für einen Tim-Wiese-Witz gut. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen ging ihre Reise weiter zu fischerAppelt, wo sie heute tätig ist.

Mehr Newsletter-Abonnenten aktivieren.

12 Archetypen im Marketing – strategisches Storytelling

Online-Marketing für die junge Zielgruppe