Freie Demokratische Partei - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Freie Demokratische Partei

Unsere Projekte
mit Kunde

Unsere Kunden sind Firmen verschiedener Größen und Branchen – Hidden Champions des deutschen Mittelstands, genauso wie weltweit agierende Technologieunternehmen, politische und gemeinnützige Organisationen.

Kunde & Ausgangslage

Das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 war ein Schock für die FDP. Die Freien Demokraten scheiterten an der 5-Prozent-Hürde. Für mindestens vier Jahre würden sie nicht im Deutschen Bundestag vertreten sein und ein Erneuerungsprozess setze ein. Er mündete in der Vorstellung der neuen Identität der Freien Demokraten beim Dreikönigstreffen im Januar 2015.

Zu diesem Zeitpunkt waren bereits die Weichen gestellt für den Wahlkampf um die Hamburger Bürgerschaft. Dieser Wahlkampf sollte digitaler stattfinden als jeder deutsche Wahlkampf zuvor. Der Partner der FDP von Social Media bis Google Ads und Banner Werbeschaltung: crowdmedia. In zehn intensiven Wochen vom ersten Workshop bis zum Wahltag begleiteten wir das Team um Spitzenkandidatin Katja Suding. Der erste von vier Wahlkämpfen, die wir mit den freien Demokraten und den Jungen Liberalen bestritten haben.

 

Vorgehen

Den richtigen Content und die passenden Botschaften kann nur generieren, wer seine eigenen Ziele und (was noch viel wichtiger ist) die Bedürfnisse seiner Kunden kennt – das gilt auch in der Politik. In allen Wahlkämpfen war daher die Ausarbeitung einer Wähler-Persona einer der ersten Schritte.

Passend zur Neuaufstellung der FDP lösten wir uns hier auch von der klassischen FDP-Klientel. 2017 stellte Vanessa den Case Junge Liberale inklusive der entwickelten Persona auf verschiedenen Konferenzen vor:

Feedback via Twitter: diese Persona ist keine FDP-Wählerin. Antwort von uns: stimmt, noch nicht. Daher zeigen wir ihr, wofür die Freien Demokraten stehen und warum sie eine Option sein können. Gleichzeitig gelingt es uns, das Denken der FDP Kollegen aufzubrechen – sie denken nicht mehr über die Vertreter der Spielarten des Liberalismus nach. Der neue Ansatz: “outside-in”. Die zugehörige Fragen: was bietet unser Programm jungen Menschen, die sonst instinktiv Grün wählen? Wie können wir das Interesse für das Thema Wahlen wecken bei Jung- und Erstwählern, für die Politik heutzutage häufig als “uncool”, “spießig”, und “nur für alte Leute” gilt? Wie schaffen wir es, diese Leute in ihrem alltäglichen Umfeld zu erreichen? Wie können wir Aufmerksamkeit erzeugen und die Leute dazu bringen, sich mit unseren Themen zu identifizieren?

Das war die Grundlage aller weiteren Planung – von der Auswahl der Themen und Kanäle bis zur Definition von Werbezielgruppen bei Facebook und im Display-Netzwerk.
Wenn Firmen dieser Wechsel der Perspektive auf Outside-In gelingt, ist das ein Quantensprung für ihr Kommunikation.

 

Zusammenarbeit

Keine Werbekampagne ist so intensiv wie ein Wahlkampf. Es gibt einen Punkt der Wahrheit.
Unsere favorisierte Rolle des Sparrings-Partners passte perfekt zu diesen Anforderungen. Wir entlasten wo möglich und schaffen es so, dass alle Beteiligten ihre Stärken ausspielen.
Die Inhalte kommen von den Freien Demokraten, genau wie sie das Community Management bestritten haben. Unsere Aufgabe: Botschaften für Kanäle und Zielgruppe optimieren und so maximale Reichweite generieren.
So wurden politische Inhalte beispielsweise emotional und visuell in der Form von Bild-Spruch-Postings für Facebook aufbereitet, die in ihrer Sprache kurz, prägnant und vor allem jung waren. Ziel: möglichst viel Aufmerksamkeit erregen und für spontane Reaktionen wie „geht mir auch so” im Kopf sorgen und Diskussionen anregen.

Durchbruch zur Endphase: Kurz vor’m Wahltag zur Landtagswahl am 4. Mai 2017 in NRW ging diese übersichtliche Infografik, die die wichtigsten Forderungen des Wahlprogramms abbildet, durch den Facebook-Stream.

…und die Community ist ausgerastet: organische Reichweite: 78.796, verstärkte Reichweite durch Ads: 30.182. Das entspricht in der Kombi dem 22-fachen der Fanzahl zum Veröffentlichungszeitpunkt (9. Mai 2017: 4.979), mehr als 4.000 Interaktionen und eine gesamte Klickrate von 21 %.
 

Das Ergebnis

Am Ende von vier Wahlkämpfen stand der Einzug in die Landesparlamente und den Bundestag. Wir freuen uns, zum Erfolg der Freien Demokraten beigetragen zu haben.

Im Eisbrecher-Wahlkampf (so wird der Hamburger Wahlkampf intern in der FDP genannt) erreichte die FDP ihr bestes Ergebnis seit 1948 und war die erfolgreichste Partei bei der jungen Zielgruppe. Ebenfalls erfolgreich verlief die Kooperation im Wahlkampf 2017 in Schleswig-Holstein, NRW (12,6 %, 14 % bei Jungwählern, Quelle: Tagesschau.de http://bit.ly/2xjycjB ) und bei der Bundestagswahl für die FDP Landesverbände und die Jungen Liberalen, die mit dem Einzug in die Landtage und den Bundestag endeten.