Apple-Check im Ersten - viel heiße Luft, keine Resonanz - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Social Media

Apple-Check im Ersten – viel heiße Luft, keine Resonanz

von Wilko am 5. Februar 2013 verfasst


Die Inszenierung der „Markenchecks“ genannten Reportagen der ARD ist meist epischen Außmaßes: düstere Musik und ein Bildschnitt, der einem Markworts „Fakten, Fakten, Fakten!“ wieder ins Gedächtnis ruft. Kurz: Es sind Skandale zu erwarten wenn die ARD im Auftrage braver, ahnungsloser Konsumenten und GEZ-Zahler (kchkchkch…) Ausbeuter, Betrüger und Blender überführt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Marke Apple ins Fadenkreuz der Investigativabteilung bei der ARD geriet. Parallel dazu gerieten wir ebenfalls, und zwar in Aufregung. Wir waren gespannt zu sehen, wie ein Heer smartphonebewaffneter Sektenmitglieder virtuell den Twitterkampf mit den öffentlich-rechtlichen ausfechten würden. Also Monitoring aufgesetzt und ab zur  Montagabend-Primetime: Der Apple-Check.

Wir wurden enttäuscht. So schlecht wie die Reportage so schwach war auch der Kampfeswille auf der Obstseite der Front. Wir hatten nichts zu messen und zu lachen. Schade eigentlich. Das konnte selbst Frank Plasberg mit seiner anschließenden Diskussionsrunde nicht mehr retten.

Der Vollständigkeit halber trotzdem die Fakten: Etwa 17.000 Erwähnungen, die wir der Sendung zuordnen konnten. Davon enthielt mehr als die Hälfte „Apple“, es könnten also auch „reguläre“ Erwähnungen gewesen sein. Das ist für einen Weltkonzern absolut im Rahmen. Ferner Keine Blogbeiträge, keine Top-Influencer, kein Widerhall im Print.
Twitter macht mit etwa 10.500 Erwähnungen den Löwenanteil aus. Insgesamt ist das Sentiment ausgeglichen: 41 Prozent negativ, 59 Prozent neutral oder positiv.

So ist das manchmal im Leben: Außer Spesen nichts gewesen.

Wilko Steinhagen

Extern

Als Channel und Content Experte ist Wilko ist mit seinen journalistischen Wurzeln unser Mann, wenn es um redaktionelle Arbeit und redaktionelle Prozesse geht. Sein Wissen setzt er in Kundenprojekten um und teilt es als Seminarleiter mit den Teilnehmern unserer Social Media und Content Marketing Seminare.

Vom simplen Persona Steckbrief zur konkreten Buyer Persona

22. Februar 2011

Social Media Monitoring – Content Marketing dank Social Data optimieren

22. Februar 2011

Marketing mit Digitalen Sprachassistenten

22. Februar 2011