F8 2015 – Mark Zuckerberg über die Facebook App-Familie - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Social Media

F8 2015 – Mark Zuckerberg über die Facebook App-Familie

von Jennifer am 26. März 2015 verfasst


Auf der F8 2015 – der Facebook Entwickler Konferenz, die am 25. und 26. März 2015 in San Francisco stattfindet, hat Mark Zuckerberg mti den Worten „Der Sprung von einer einzelnen App zu einer Familie von Apps war unsere wichtigste strategische Weichenstellung überhaupt“ einen Einblick in die Zukunft der Facebook App-Familie gegeben.

Hier in aller Kürze eine Vorstellung.

Facebook – vom sozialen Netzwerk zur multidimensionalen App-Familie mit Milliarden Nutzern

…wurde erfolgreich umgesetzt. Heute liegt der Fokus auf dem einst unter viel Gegenwind ausgegliederten Messenger. Von über 600 Millionen Usern in Gebrauch, soll dieser zur Plattform für das Teilen von Informationen, Internet-Telefonie, Chats, Nachrichten, Bankgeschäfte und den Online-Handel werden.

  • Businesses on Messenger – Facebook öffnet den Messenger für Unternehmen und will die Kommunikation zwischen Unternehmen und deren potenziellen Kunden revolutionieren. Die Nutzer des Messengers  können künftig mit dem Unternehmen über den Messenger direkt  und formlos kommunizieren. Dadurch können formlose Fragen zum Beispiel zum aktuellen Versandstand der Bestellung im Onlineshop schnell beantwortet werden.
  • neuer Share Sheet – Facebook führt eine einheitliche User Experinence für das mobile Teilen aus externe Apps heraus ein. Alle Nutzer von unterschiedlichen Betriebssystemen erhalten dadurch die gleichen Optionen, die besser auf Facebook abgestimmt sind. 
  • Facebook Analytics für Apps – Entwickler können Facebook Analytics jetzt auch in ihre eigenen Facebook-betriebenen Apps einbauen. Ein riesen Vorteil ist hierbei die Verknüpfung mit den Facebook-Nutzerdaten, sodass dem Entwickler der Zugang zu demographischen Daten oder den Conversion Rates zur Verfügung steht.
  • LiveRail Update – LiveRail ist ein Dienst zur Einbindung von Videowerbung in mobile Apps und das Targeting von Facebook. Es wurde im letzten Jahr von Facebook gekauft und erlaubt es den Entwicklern, ihre Inhalte über Display und Native Ads zu monetarisieren.
  • Parse mit neuer Integration – Über ein entsprechendes Software Development Kit lassen sich die Funktionen von Parse in fast allen Endgeräten nutzen.  Mit Endgeräten sind dabei genau diese gemeint!  Darunter fallen Garagentore, Schlüsselanlagen, Kühlschränke usw. Ein Beispiel: Wenn der Kühlschrank geöffnet wird, erhält man eine Push Nachricht auf seinem Smartphone.
  • Social Plugins – Die Kommentaranwendung von Facebook wird komplett überarbeitet und es wurde ein noch namenloser „Video Embedded Player“ entwickelt. Ein Kommentar auf einer Webseite landet dann zudem auch auf dem Facebook Post der jeweiligen Website. Über den neuen Video Player lassen sich Facebook- Videos einfacher und besser in jede Webseite integrieren.
  • ‘Spherical Videos’ im Newsfeed – Im Newsfeed gibt es bald auch „Spherical Videos“. Videos, in denen sich der Nutzer selbst navigieren kann. Dabei entstehen 360-Grad-Videos und jeder kann selber bestimmen, was er sehen will.  Die Technologie hinter der in 2014 von Facebook gekauften 3D-Brille Oculus nimmt hier eine entscheidene Rolle ein, da diese das Eintauchen in virtuelle Welten möglich macht.

Gerne könnt Ihr Euch die Opening Keynote ansehen. Einfach mit dem Facebook-Account anmelden und los gehts.

 

 

Jennifer Nitsch

Jennifer Nitsch

Online-Marketing-Beraterin

Für Jenny gibt es kein Thema, dass sie nicht interessiert. Learnings aus ihren täglichen Aufgaben wie Social Media Ads, Analysen oder den Google Tools teilt sie gerne. Nicht zu vergessen ist ihr Sinn für alle Optimierungsmöglichkeiten. Deswegen finden sich ab und an auch Artikel über ihren HomePod oder andere privat genutzte Tools auf unserem Blog.

Vom simplen Persona Steckbrief zur konkreten Buyer Persona

22. Februar 2011

Social Media Monitoring – Content Marketing dank Social Data optimieren

22. Februar 2011

Marketing mit Digitalen Sprachassistenten

22. Februar 2011