Gesichtserkennung bei Facebook - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Social Media

Gesichtserkennung bei Facebook

von Benjamin am 9. Juni 2011 verfasst


Noch scheint es nicht überall und wirklich zu funktionieren, vom Prinzip her sollte es aber grob zusammengefasst folgendermaßen ablaufen: Der User läd Fotos bei Facebook hoch, Facebook erkennt auf den Fotos Gesichter und vergleicht diese mit bereits getaggten Gesichtern auf anderen Fotos beispielsweise auf Fotos von Freunden. Die Fotos mit den erkannten Gesichtern werden gruppiert und dem User mit der Frage, ob es sich um folgende Person X Y handelt, angezeigt.

Standardmäßig ist die Gesichtserkennung bei allen User eingeschaltet. Ausschalten kann man nur die Namensnennung und Anzeige der erkannten Personen, nicht aber die Erkennung selber. Dies geschieht auch, wenn man entsprechendes Häkchen entfernt hat. So lautet zumindest der weit verbreitete Tenor. Wer seine Einstellungen ändern möchtem findet das Häkchen unter Privatsphäre-Einstellungen > Benutzerdefinierte Einstellungen am unteren Bildrand links > Freunde von mir vorschlagen > Einstellungen bearbeiten.

 

Für alle die, die noch während des Lesens dieses Beitrages ihren FB Account gelöscht und alle Brücken hinter sich abgerissen haben, sei zur Beruhigung gesagt, dass die Gesichtserkennung allerdings nur im Freundeskreis und nicht bei zufällig aufgenommen Personen funktioniert. Somit eine Identität fremder Leute nicht einfach preisgegeben werden kann. Trotzdem bleibt ein sehr fader Beigeschmack. Weil Facebook ohne die User zu informieren diese neue Einstellung getätigt hat.

 

Benjamin Grabbe

Extern

Ben ist passionierter a cappella Musiker, das prägt natürlich auch seinen Blick auf Social Media. Wieso das so ist, weiß nur Sven, denn von ihm stammt dieser Satz;-). Im Job ist er immer nah am Kunden und berichtet daher über Tools und Erfahrungen.

Vom simplen Persona Steckbrief zur konkreten Buyer Persona

22. Februar 2011

Social Media Monitoring – Content Marketing dank Social Data optimieren

22. Februar 2011

Marketing mit Digitalen Sprachassistenten

22. Februar 2011