Instagram Story: Die neuen Story Sticker - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Social Media

Instagram Story: Die neuen Story Sticker

von Melanie am 27. August 2018 verfasst


Update vom 19. Juli 2018

Die Instagram Story ist schon lange nicht mehr das, was sie einmal war – ein Update folgt dem nächsten (Apropos, kennst du schon unseren Artikel zu Instagram TV?). So wird es auch für uns Zeit, den entsprechenden Blogartikel auf den neusten Stand zu bringen, vor allem, wenn man bedenkt, dass der ursprüngliche Artikel zur Geburt der Insta Story war (schau mal weiter unten). Also: Was gibt’s Neues? Welche Features sind hinzugekommen? Welche Möglichkeiten haben Unternehmen?

 

#1 Klassische Umfrage

Umfragen sind in sozialen Netzwerken an sich keine Neuheit, allerdings ein beliebtes Mittel, um Interaktionen mit Fans und Followern zu erhöhen. Seit Oktober 2017 stellt Instagram dieses Feature auch für die Story bereit. Die Umfragen für Instagram Stories können über das gleiche Menü wie Ortsangaben und Hashtags aktiviert werden. Das Prinzip ist einfach: Eine Frage, zwei Antwortmöglichkeiten. Geben deine Follower eine Stimme ab, sehen sie die Ergebnisse in Echtzeit. Natürlich bekommst auch du neben den Views für die veröffentlichte Story weitere Statistiken zur Nutzung der Umfrage ausgewiesen. So zeigt dir Instagram, wer abgestimmt hat und wie sich die Antworten verteilen.

 

#2 Emoji-Slider

Neben der herkömmlichen Umfrage-Funktion gibt es mit dem Emoji-Slider eine weitere Option, Umfragen innerhalb der Instagram-Stories durchzuführen, mit der du dich nicht länger auf nur zwei Antwortmöglichkeiten beschränken musst. Stattdessen können deine Abonnenten die Frage mithilfe einer Skala bzw. mit einem Regler beantworten und so ihre Meinung ganz genau kundtun. Den Emoji kannst du beliebig austauschen – der wohl beliebtest ist der Smiley mit den Herzchen in den Augen. Um den Emoji-Schieberegler zu deiner Story hinzuzufügen, tippst du oben rechts auf das Sticker-Symbol. Dort kannst du den Emoji-Regler auswählen.

 

#3 Fragen-Sticker

Instagram-Umfragen
Aktuell sehr beliebt, aber leider Accounts mit einem Business-Profil vorenthalten, ist der erst kürzlich erschienene Story-Sticker, der dient um deinen Abonnenten Fragen zu stellen, worauf diese direkt antworten können. Gehe dazu einfach ins Sticker-Menü und wähle in der Kategorie „Fragen“ den am besten passenden Sticker aus. Schon hast du die Möglichkeit, eine offene Frage an Deine Follower zu stellen. Die Antworten geben deine Follower dann, indem sie den Sticker antippen. Du hingegen findest sie in der Liste der Betrachter der jeweiligen Story. Ideal für die Einbindung deiner Abonnenten oder auch das Einholen von Feedback!

 

#4 GIF-Sticker

Das GIF-Comeback ist nicht mehr aufzuhalten und so erobern sie seit geraumer Zeit auch die Instagram Stories. Über den sogenannten GIF-Sticker kannst animierte GIFs von GIPHY einbinden. Allerdings steht nicht das komplette GIPHY-Sortiment zur Verfügung, sondern lediglich eine kleine Auswahl an teiltransparenten GIFs. Dennoch eine tolle Möglichkeit, deine Story aufzuwerten, Aufmerksamkeit zu erregen und Humor zu beweisen!

Aber Obacht: Die GIF-Sticker mindern die Qualität deiner Bilder. Wenn dir eine gestochen scharfe Auflösung wichtig ist, solltest also lieber auf  GIFs in deinen Stories verzichten.

 

#5 Sound durch Spotify

Immer wieder findet man in Instagram Stories Screenshots aus Spotify. Diese Screenshots sind jetzt nicht mehr notwendig, denn Spotify verfügt ab sofort über eine Anbindung zu Instagram Stories. Um den gewünschten Song auf Instagram teilen zu können, klickst du einfach auf das Punktemenü in Spotify. Daraufhin öffnet sich das Menü auf einer neuen Oberfläche. Hier wählst du die Option „Teilen“ und anschließend „Instagram-Storys“ aus. Nun öffnet sich Instagram direkt im Storymodus und präsentiert auch gleich eine Vorschau des anvisierten Songs. In deiner Story ist der Share dann gekennzeichnet und verfügt über einen Deep Link, welcher zu Spotify führt. Damit kannst du nicht nur das audiovisuelle Erlebnis für Abonnenten optimieren, sondern beispielsweise auch Musik- und Podcasts-Tipps teilen oder gar deinen eigenen Podcast auf Spotify promoten!

Übrigens: Das gleiche geht auch mit Musical.ly, denn auch diese Anbindung zu Instagram wurde kürzlich um die Stories erweitert.

Neben der Integration über Spotify gibt es auch einen separaten Musik Sticker. Dieser erlaubt es dir einen 7-15 sekündigen Ausschnitte deines Lieblingssongs direkt in deine Storie zu integrieren. Die Musik wird beim ansehen der Story abgespielt und linkt zum Profil des Künstlers.


Ursprünglicher Artikel vom 15. August 2016 von Maike de Buhr

Neue Instagram Story – Das kenn‘ ich doch!

Vor kurzem hat Instagram ein neues Feature freigegeben. Der CEO Kevin Systrom gab bekannt, dass sich für die Instagram Story am Vorbild von Snapchat orientiert wurde. „Ihnen gebührt all der Verdienst“, sagte der 32-Jährige dem Branchenportal Techcrunch.

 

Nur orientiert oder eine komplette Nachmache?

Snapchat vs. Instagram Story

Snapchat vs. Instagram Story

Snapchats Einzigartigkeit beruht auf den Stories, die man erstellen kann. Diese sind nur 24h von den Followern einsehbar, danach löschen sie sich von alleine. Auf einzelne Fotos und Videos können Filter, Emojis und Sticker eingefügt werden. Eine super Idee von Snapchat! Seit kurzem bietet das „Memories“ Feature auch noch die Möglichkeit, Fotos bei Snapchat zu speichern. Die User-Zahlen boomten und Snapchat galt als Social Media Trend 2016. Die App verzeichnet mittlerweile mehr als 200 Millionen aktive User. Sowohl Influencer und Unternehmen als auch private User lassen andere Leute ein Teil ihres Alltags werden.

 

Die neue Instagram Story

Instagrams neues Feature nennt man ganz zufällig auch Story. Im Prinzip fügt man Bilder in eine Slideshow ein, die dann 24h sichtbar ist. Instagram bietet die Option, einzelne Fotos und Videos noch individuell zu bearbeiten, ob mit einem von sechs verschiedenen Filtern, einem imaginären Stift zum Malen oder Sticker, die man auf dem Bild positionieren kann. Das kommt einem schon ziemlich bekannt vor. Zusätzlich kommt dazu, dass man genau wie bei Snapchat sehen kann, welcher Follower deine Story gesehen hat.

 

Und nun?

Diese beiden Social Media-Apps boten bisher grundverschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Doch was nun? Sinkt jetzt die Zahl der Snapchat User, weil eine zusätzliche App überflüssig wird, da Instagram nun die gleichen Features bietet? Bleiben die User Snapchat treu? Kann Instagram durch diese nachgemachte Funktion mehr User-Zahlen generieren und noch erfolgreicher werden?

Letztendlich bleibt gesagt, dass es relativ normal ist, dass die großen Unternehmen Innovationen der Konkurrenz übernehmen. So sind die News Feed-Funktionen von Facebook oder die Hashtags von Twitter inzwischen auf den meisten Social-Media-Kanälen geläufig.

Melanie Kroepfl

Melanie Kroepfl

Content-Marketing

Meli liefert regelmäßig frischen Input aus ihrem Content-Strategie-Studium und macht daraus den perfekten Mix aus Theorie und Praxis. Eine offene und kommunikative Persönlichkeit, die dich neben strategischen Herangehensweisen und Tipps zur Werbeschaltung gerne auch zu Social-Media-Trends auf dem Laufenden hält.

Vom simplen Persona Steckbrief zur konkreten Buyer Persona

22. Februar 2011

Social Media Monitoring – Content Marketing dank Social Data optimieren

22. Februar 2011

Marketing mit Digitalen Sprachassistenten

22. Februar 2011