Paid, Owned, Earned: Werbung und zielgruppenrelevante Ansprache auf Facebook. - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Social Media

Paid, Owned, Earned: Werbung und zielgruppenrelevante Ansprache auf Facebook.

von Sven-Olaf am 17. November 2011 verfasst


Dass mehr Engagement auf Facebook nicht zwangsläufig mehr Werbe-Euros bedeuten müssen, die bei Facebook landen, wird durch Aussagen wie von Hans-Peter Ketterl von BMW Deutschland deutlich: „Grundsätzlich haben alle unsere werblichen Investitionen zum Ziel, die eigene Reichweite auszubauen und die indirekte‚ earned‘ Reichweite im Social Web zu steigern“.

Auch Dirk Ploss, Marketingleiter bei Otto, sieht das Potential von earned Media: „Wir glauben, dass sich der Anteil an Earned Media weitaus mehr vergrößern lässt, als sich der Anteil an Paid Media durch Facebook-Werbung vergrößert hat“.

Kurzer Einwurf: Wenn ihr euch fragt, was mit paid-owned-earned media eigentlich gemeint ist, werft einen Blick auf Svenjas Artikel samt Infografik zum Thema.

Die eigentlichen Potentiale liegen also nicht in der Nutzung der Werbeflächen von Facebook, sondern in dem Kontakt zu den Usern, der daraus resultiert. Ebenso auch in der Aufmerksamkeit, die einem User hierdurch gewähren.

Ein paar Zahlen, die diese Thesen unterstützen, sind am Beispiel von DM Drogeriemarkt zu sehen. Nicht nur das DM auf Facebook in diesem Jahr seine Fanbase massiv ausbaut  mit bis zu 12% relativen Wachstum, auch die Aktivität der Fans, die generiert worden sind, kann beeindrucken.

Wachstumraten DM Drogeriemarkt auf Facebook

 

Die Fans von DM suchen aktiv den Dialog mit der Marke

Den 175 Posts durch die Fanpage in den letzten drei Monaten stehen über 8.500 Posts durch User entgegen, die über Facebook mit dem Unternehmen in Kontakt getreten sind.

Nicht nur viele Posts durch User auf der Pinnwand, sondern auch hohe Interaktionsraten in Form von Kommentaren und Likes zeigen deutlich die Potentiale auf, die Facebook für den Kundendialog bietet.

Pinnwand Aktivität von DM, Lidl und Rewe im Vergleich

 

DM im Dialog mit über 9.600 Kunden

In den letzten drei Monaten gab es auf die Posts von DM mehr als 32.000 Kommentare von  9.600 Usern , im Schnitt 2,8 Kommentare pro aktiven Kommenator und 365 User, die 10 oder mehr Kommentare auf Pinnwand Posts geschrieben haben. Dies zeigt deutlich, dass Facebooks Potentiale im Dialog mit dem Kunden liegen und nicht nur in der Möglichkeit 21 Millionen deutsche User anhand von demographischen Kriterien ausgesteuert mit Display Werbung zu beschallen.

Histogramm der Kommentarhäufigkeit über drei Monate

 

Sie haben Interesse an der vollständigen Auswertung der Aktivitäten von DM, REWE und Lidl oder möchten ihre eigene Seite analysiert haben, dann nehmen Sie über Kontakt mit uns auf.

Sven-Olaf Peeck

Sven-Olaf Peeck

Geschäftsführung

Er mag das Internet und digitales Marketing. Er glaubt daran, dass alles messbar gemacht werden kann und auch sollte. Entsprechend schreibt Sven oft über Messbarkeit oder teilt seine Bewertung von Hypes. Svens Hoffnung: dass Firmen durch mehr Wissen weniger Quatsch im digitalen Marketing machen.

Vom simplen Persona Steckbrief zur konkreten Buyer Persona

22. Februar 2011

Social Media Monitoring – Content Marketing dank Social Data optimieren

22. Februar 2011

Marketing mit Digitalen Sprachassistenten

22. Februar 2011