Timeline für Fanpages auf Facebook und die erste Facebook Marketing Conference - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Social Media

Timeline für Fanpages auf Facebook und die erste Facebook Marketing Conference

von Svenja am 1. März 2012 verfasst


Im Laufe des gestrigen Tages war klar Facebook hat die Timeline für Unternehmen bereit gestellt – zunächst freiwillig, aber ab 30.3.2012 dann verpflichtend für alle Fanpages.
Die wichtigsten Fragen zur Timeline für Fanpage-Inhaber:

1. Bis zum 30.3. ist die Umstellung freiwillig. Wer das möchte, kann das (als Admin) hier tun.
Achtung – wieder zurück ins alte Design ist nicht möglich.

2. Das große Profilbild (Coverfoto) ist zu überarbeiten – die neue optimale Größe ist 849px*313px und es wirkt natürlich viel stärker als früher s.u. am Beispiel Red Bull

3. Das dort eingebettete kleinere Profilbild ist 125px*125px groß und eigent sich gut für Unternehmenslogos

4. Like-Button: Dieser befindet sich rechts unter dem Coverfoto

5. Es wird zwar weiter Tabs geben, diese sind nicht mehr in der linken Navigation zu finden sondern direkt unter dem Like-Button. Eine begrenzte Anzahl von Tabs ist hier sichtbar, der Rest kann über einen Pfeil angezeigt werden. Ein Tab davon ist auch die Fananzahl der Seite

6. Welcome-Tab: Diese Möglichkeit Nicht-Fans direkt auf eine „Einstiegseite“ zu navigieren ist nicht mehr möglich. Alle sehen automatisch die Chronik.

7. Info-Bereich (früher in Seitenleiste) erhält nun mehr Aufmerksamkeit, weil er direkt unter dem kleineren Profilbild zu finden ist.

8. Neu sind Nachrichten, die Seiten-Besucher direkt an Unternehmen senden können (Button erscheint neben Like-Button) – dieses Feature kann aktiviert und deaktiviert werden.

9. Fan-Anzahl und Insights für alle. Die Fan-Anzahl befindet sich unter den Tabs. Klickt man (auch als Nicht-Admin) darauf erhält man eine Mini-Auswertung der Seite: Fan-Anzahl und Aktivität der letzten Woche sowie in welcher Stadt und in welcher Altersgruppe die Seite am beliebtesten ist – hier am Beispiel Coldplay:

 

10. Die wichtigsten Inhalte der Chronik:

  • Beiträge, die einem besonders wichtig sind kann man nun kennzeichnen (Pinned Posts) und diese werden 7 Tage an erster Position auf der Timeline angezeigt
  • Überschneidungen mit Freunden, denen diese Seite auch gefällt, werden prominenter dargestellt
  • Beiträge von Fans werden in einer Box gesammelt dargestellt und stehen so nicht mehr so stark im Vordergrund.

Die Chronik und deren neue Inhalte erklärt von Facebook selbst am Beispiel Starbucks

 

Einige Seiten haben da gestern auch gleich schon reagiert. Ich finde z.B. Red Bull hat das sehr gut gemacht. Hier wird deutlich, wie stark das große Bild wirken kann. Hier hat man die Möglichkeit entweder stark mit Emotionen zu spielen (wie Red Bull) oder aber auch darzustellen wer man ist, wenn das nicht selbsterklärend ist wie bei großen Marken. Aber Achtung Facebook erlaubt hier keine direktem Kauf- oder Kontaktmöglichkeiten (Rabatte, Angebote, Fan werden etc.)

 

facebook Marketing Conference (fMC) in New York City

Nach mitteleuropäischer Zeit um 19h startete die erste Facebook Marketing Conference.
Live habe ich nur das Ende gesehen, aber zum Glück gab es ja den Stream, Facebook und Twitter. Man könnte meinen es gibt nichts wichtigeres. Wohl eher treibt die Angst man könnte wichtige Neuerungen nicht als erster wissen, zitieren, posten, twittern.
fMC in drei Worten: “pay me soon”… (Quelle Twitter).
Ich starte mal mit dem Ende der Konferenz: Ein Fazit in drei Sätzen von C. Everson (Facebook) und frei übersetzt

  1. Unternehmen sind besser, wenn sie sich vernetzen
  2. Werbungen werden zu Stories
  3. Unsere Vision für das Marketing ist, dass es genauso gut wird wie der Content, den wir von Freunden und Familie sehen

Da müssen einige Werber und Marketeers noch so einiges lernen, aber es heißt ja die Ziele müssen hoch gesteckt werden.
Ein weiterer Satz, der viele bewegt „We are only 1% of the way done“ und in jedem Büro weltweit bei Facebook hängt.

Kurz und knapp die wichtigsten Neuerungen, was das Werben auf Facebook betrifft, denn das ist ja nun das Kernthema von Facebook Marketing:

Die Fanpages als Marketing-Instrument in drei Sätzen von Facebook

  • Express your identity with features like cover photo und Page timeline
  • Reach and engage your audience on the web and on mobile
  • Respond to people in a quick, more personal way
Der Facebook Reach Generator und Facebook Premium beinhaltet neue Anzeigenformate (und damit neue Geldquellen für Facebook). Zum einen geht es um Sichtbarkeit von Posts, wobei sich Facebook eine bessere Sichtbarkeit bezahlen lassen wird (überrascht mich jetzt nicht wirklich) und zum anderen um neue Werbeflächen, wie Anzeigen im Newsfeed von Fans, Anzeigen in der mobilen App oder im Logout-Screen von Facebook (war ja eh schon angekündigt).

Was bedeutet das nun aber genau: Der sogenannte Edgerank (Algorithmus von Facebook) sorgt dafür, dass User (da sie nicht immer online sind) eine Auswahl in ihrem Newsfeed erhalten. Facebook filtert hier also für den User. Nur ca. 16 % der Fans erhalten die Nachrichten einer Fanpage. In der neuen Facebook-Welt kann man das beeinflussen. Diesen Service und die neuen Anzeigenformate kann aber nicht jeder beliebig buchen sondern man benötigt schon Kontakt zum Sales-Bereich von Facebook, denn mit diesen Services wollen sie an die großen Werbebudgets der Unternehmen. Aber keine Angst, die Anzeigen im Self-Service bleiben als Werbemöglichkeit erhalten.

Hier im Original von Facebook mit Beispielen von Testläufen und auch unterlegt mit Videos und Trainings.

Notiz am Rand: Best Practice (USA) Beispiele müsse nicht mehr gesucht werden Facebook stellt sie selbst vor: http://www.facebook-successstories.com

So und wo liegt nun der Zusammenhang von Timeline und fMC?

Timeline (=neue Werbeplätze) + fMC (=neue Werbeformate) = mehr Werbeeinnahmen für Facebook. Das soll jetzt gar nicht vorwurfsvoll klingen – nur die Realität darstellen. Denn was hat Facebook mit dem Doppelmove geschafft? Sie bestimmen mal wieder den Buzz im Social Web. Jede, aber auch jede (ich schließe uns hier ein) Website, die sich mit Social Media auseinandersetzt wird das Thema erwähnen.
Aber ich sehe jetzt schon die Gruppen vor mir “am 30.3. gehe ich auf keine Fanpage – wir boykotieren die Chronik auf Fanpages”. Der allgemeine User wird sich wieder angegriffen oder manipuliert fühlen. Naja die Mehrzahl wird sich früher oder später damit abfinden, denn 70% wollen laut Focus Facebook nie mehr verlassen! Dann müssen sich die User noch auf einiges gefasst machen, wenn wir an den Facebook-Leitsatz denken: We are only 1% of the way done! Wir sind auf jeden Fall gespannt auf mehr…

Svenja Teichmann

Svenja Teichmann

Geschäftsführung

Svenjas Themen liegen in der Strategie sowie in der Entwicklung von Organisationen, damit sie die Potentiale der Digitalisierung nutzen können. Darum drehen sich auch ihre Blogartikel. Sie ordnet Trends ein, die ihr begegnen und lässt manchmal auch Dampf ab, wenn ein Thema ohne Sinn und Verstand zum Hype wird.

Vom simplen Persona Steckbrief zur konkreten Buyer Persona

22. Februar 2011

Social Media Monitoring – Content Marketing dank Social Data optimieren

22. Februar 2011

Marketing mit Digitalen Sprachassistenten

22. Februar 2011