Unser Ziel für die CMCX: Content und Performance zusammen bringen - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg

Events

Unser Ziel für die CMCX: Content und Performance zusammen bringen

von am 20. Februar 2018 verfasst


Was ist Content und was ist kein Content?

Wenn wir über Content und Performance sprechen wollen, dann vielleicht erst einmal die Frage: Was ist eigentlich Content? Und was ist das Gegenteil von Content? Hast du da schon einmal darüber nachgedacht? Wenn nicht, dann nimm dir jetzt ein paar Sekunden dafür, diese Frage zu beantworten. Und starte dann erst mit diesem Artikel. Also warte den Countdown ab und mach!

Countdown

 

Wo stehen wir mit Content Marketing? – das halbleere Glas.

Dass Content Marketing boomt, sieht man nicht zuletzt auf der CMCX, die auch dieses Jahr wieder in München stattfindet. Wir begleiten das Thema Content Marketing schon seit mehreren Jahren mit kritisch prüfendem Blick. Messenger, Influencer und Content Marketing sind die Themen, die 2017 heiß waren und es auch 2018 bleiben werden.

Fangen wir mit der schlechten Nachricht an: Keine der drei Disziplinen ist ein Selbstgänger und keine der Heilige Gral, der alle deine Marketingherausforderungen auf einen Streich lösen wird.

Wo stehen wir mit Content Marketing? – das halbvolle Glas.

Kommen wir zur guten Nachricht: Content Marketing kann dich nachhaltig dabei unterstützen, diese Herausforderungen zu lösen. Leider hat Medizin zumindest auch einen Beigeschmack. Content Marketing ist nicht nur die Ausweitung der Erstellung von beliebigen Inhalten. Das wäre schön, dann wäre es so einfach, wie SEO um 2008 war. Leider haben viele Firmen sich diesen Floh ins Ohr setzen lassen.

Als Leser unseres Blogs wirst du sicherlich nicht auf solche Vereinfachungen hereinfallen. Zur Sicherheit schreibe ich dennoch ein paar klärende Worte dazu, was Content ist, der sich rechnet.

In den letzten Wochen haben wir uns sehr stark mit dieser Frage beschäftigt. Nicht für Kunden,  sondern für uns selbst, um unser eigenes (Content) Marketing auf den Prüfstein zu stellen. Unsere Ergebnisse werden auch anderen helfen, da bin ich mir sicher. Sie sind eine Ergänzung zu dem, was, bereits 2016 zur Bewertung von Content bei uns im Blog stand.

Content ist überall und bleibt der König.

Content und Geschichten werden im Marketing wichtig bleiben. Vielleicht werden sie sogar noch wichtiger. Ein Problem heute ist, dass viele Firmen nicht richtig zu gehört haben. Sie hören Content Marketing und merken sich nur Content. Also werden fleißig Budgets in die Produktion von Text, Bild und Video gedrückt. Was dabei übersehen wird: Online-Inhalte sind kein knappes Gut. Seit Social Media groß wurde, gibt es bereits mehr digitale Informationen, als die Menschheit konsumieren kann. Und jetzt wollen Firmen zu Publishern werden und geben noch mehr Druck auf den Kessel.

Du brauchst Content, aber nicht zwangsläufig mehr.

Das Paradoxe aus unserer Sicht: Du brauchst Content, um in diesem Wettbewerb mitzuhalten. Klingt nach Feuer mit Benzin löschen, aber es ergibt Sinn. Es geht nicht einfach um mehr Content, sondern um mehrwertigen Content. Was ein Mehrwert ist, das gilt es im Vorfeld zu überlegen und diese Hypothesen zu bewerten. Da ist die Schnittstelle zwischen Content und Performance Marketing, die bisher oft nicht betrachtet wird.

Unsere Antwort auf das Gegenteil von Content.

Content ist alles, was das Auge sieht. Schöne Definition, frei übersetzt nach Anne Handley und von ihr beim König der Löwen entliehen. Aber wenn alles Content ist, was ist dann kein Content? Für uns ist Krach das Gegenteil von Content. Krach sind für uns die blinkenden Banner, die Autoplay Videos, die Retargeting Anzeigen für die Schuhe, die ich seit einer Woche trage. Sie sind kein Content, weil sie zwar Ziele aber keinen Nutzen haben.

Content darf kein Krach sein.

Content bringt für uns immer Firmen und ihre Kunden voran. Dann wird er Content, der sich rechnet. Er zwingt Firmen, sich ernsthaft mit ihren Zielen und Zielgruppen auseinanderzusetzen. Wir haben das Jahr 2018 und das ist ein noch Thema. Fast schon traurig, aber leider wahr. Genauso wie die Nutzung von Kennzahlen noch lange nicht überall so verbreitet ist, wie sie es sein sollte.

Das Potential – so geht’s weiter mit Content Marketing.

Ich glaube immer noch an das Potential von Content Marketing. Es ist ein Schritt gegen die Silos, alle zusammen im besten Fall. Wir bleiben dran am Content Marketing. Es ist kein Hype. Es ist eine etablierte Teildisziplin des digitalen Marketings – Aber noch lange nicht für alle ganz begriffen, worum es geht. Und da helfen wir dir auf der CMCX auf die Sprünge.

Das erwartet dich auf der CMCX von uns zu Content und Performance.

Wir sind am Start mit einem Workshop und unserem Messestand, an dem wir deine Content Marketing Aktivitäten mit unserem Content Marketing Audit prüfen. Dazu gehören deine Aktivitäten genau wie deine Vorüberlegungen und deine Kennzahlen. Komm‘ bei uns vorbei und wir werfen einen Blick auf deine Schnittstelle zwischen Content und Performance.

Wir freuen uns darauf, bekannte Gesichter und neue Menschen zu treffen und vielleicht auch dich dort zu sehen. Entweder bei uns am Messestand oder in unserem Workshop. Schreib‘ uns für einen Termin!

Sven-Olaf Peeck

Geschäftsführung

Er mag das Internet und digitales Marketing. Er glaubt daran, dass alles messbar gemacht werden kann und auch sollte. Entsprechend schreibt Sven oft über Messbarkeit oder teilt seine Bewertung von Hypes. Svens Hoffnung: dass Firmen durch mehr Wissen weniger Quatsch im digitalen Marketing machen.

Content Marketing Day 2018 – Zusammenfassung und Einblick

22. Februar 2011

Online-Marketing-Trends 2019

22. Februar 2011

Der Weg zum konsistenten Markenauftritt

22. Februar 2011