Canvas Ads Update - What's new? - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg

Werbeschaltung

Canvas Ads Update – What’s new?

von am 21. September 2016 verfasst


Canvas Ads gehören mittlerweile zu Facebook wie Hohn und Spott zu den neuen Apple AirPods. Als die Canvas Ads zu Beginn dieses Jahres auch in Deutschland ins Rollen kamen, berichteten wir bereits in diesem Blogartikel. Doch seitdem hat sich Canvas entwickelt. Ich erzähle dir, was es seither Neues gibt.

Can…was?

Canvas adsAls kurze Zusammenfassung für alle, die Canvas lediglich als Material oder aus der HTML-Welt kennen:

Bei Canvas handelt es sich um ein für Mobilgeräte optimiertes Nutzererlebnis, das im Vollbildmodus angezeigt wird, nachdem auf eine Werbeanzeige geklickt wurde. Ein Can
vas kann eine Kombination aus Bildern, Videos, Texten und Links umfassen.

Canvas Ads sind sozusagen Landingpages (allerdings nur für mobile), für die man jedoch die Plattform Facebook nicht verlassen muss. Wie genau du solche Ads erstellen kannst, haben die Kollegen von Thomas Hutter in einem detaillierten Tutorial erklärt.

Meeehr Canvas

Zurzeit findet ein Rollout statt, nach welchem die Ads neue Möglichkeiten und Metriken parat halten sollen.

1. Canvas Ads über den Werbeanzeigenmanager:

Bisher fand man in den Publishing Tools einer Facebookseite einen Bereich namens “Canvas”, hinter welchem sich der Canvas Editor befand. Seit Anfang September können die Canvas Ads jedoch auch aus dem Werbeanzeigenmanager heraus erstellt werden. Das Leben kann so einfach sein…

2. Carousel Ads Hand in Hand mit Canvas Ads:

Carousel Ads können mit Canvas Ads verknüpft werden. Dabei kann jedes einzelne Bild des Carousels mit einer anderen Canvas Ad verbunden werden. Auch Mischmaschs sollen gehen: Eine Carousel Card ist mit einer Canvas Ad verknüpft und eine andere Carousel Card mit einer Webseite. Klingt verwirrend, erweitert aber den künstlerischen Freiraum um einige Quadratmeter.

Bislang konnte nur durch Single Link Ads (Bild oder Video) auf Canvas Ads verlinkt werden.

3. Neue Möglichkeiten für Custom Audiences:

Kritiken musste Facebook vor allem für die teilweise ungezielte Ausspielung von Canvas Ads einstecken. Nun reagiert Herr Zuckerberg mit einer neuen Funktion, mit welcher Custom Audiences basierend auf Canvas Interaktionen erstellt werden können. Somit ist auch ein Re-targeting auf Canvas-Aufrufe möglich.

4. Auswertung im Detail:

Auch die Transparenz hat sich erhöht. So kann nun die “Breakdown”-Funktion im Reporting detaillierter ausgewertet werden. Das bedeutet, dass jeder einzelne Baustein einer Canvas Ad (z. B. Carousel, Video, Text, etc.) evaluiert werden kann. Zu den Metriken gehören die durchschnittliche Nutzungszeit und die Anzahl der Klicks.

Jasmin Spitzer

Content-Marketing

Durch ihr Studium in Medienwirtschaft, Journalismus und Kommunikationsmanagement vereint Jasmin das gewisse Knowhow im Bereich Online-Kommunikation und die Leidenschaft des Schreibens. Auf unserem Blog teilt sie ihr Wissen und ihre Gedanken über Basics und Neuheiten des Content Marketings als ihr Spezialgebiet.

Content Marketing Day 2018 – Zusammenfassung und Einblick

22. Februar 2011

Online-Marketing-Trends 2019

22. Februar 2011

Der Weg zum konsistenten Markenauftritt

22. Februar 2011