Werbung auf Instagram - Sponsored Posts im Newsfeed - Onlinemarketing, Social Media & Content Marketing | crowdmedia GmbH Hamburg
Navigation

Werbeschaltung

Werbung auf Instagram – Sponsored Posts im Newsfeed

von Jennifer am 10. Juli 2014 verfasst


Das Update vorne weg

Es ist seit August 2015 möglich, Instagram Werbung über euer Facebook Ads Konto zu schalten. Das Tutorial von Jenny wie Instagram Werbung geschaltet wird, findet ihr bei uns im Blog.

Die Geschichte der  Instagram Werbung

Nachdem Instagram im August 2014 angekündigt hat, den Rollout seiner Werbeanzeigen auf weitere englischsprachige Länder, wie Australien, Kanada und das Vereinigte Königreich, auszuweiten, und im August 2015 die Ads API für erste Partner freigeschaltet hat, wird es sicherlich nur eine Frage der Zeit sein, bis diese auch in den Feeds deutscher Nutzer Einzug halten. Daher möchten wir uns einmal näher damit beschäftigen und Euch über den aktuellen Stand informieren.

August 2014 – Instagram weitet Rollout der Werbeanzeigen auf weitere englischsprachige Länder aus

August 2015 – erste Partner haben Zugriff auf die Instagram Ads Schnittstelle

Achtung – Geschlossene Gesellschaft

Derzeit ist es noch schwierig an Information über die Werbeschaltung auf Instagram zu kommen. Mit welchen Preisen muss man rechnen? Welche Formate gibt es? Wie sind die Einstellungs- bzw. Targeting-Möglichkeiten? All diese Fragen könnten derzeit nur ausgewählte Unternehmen, wie bspw. adidas, Ben & Jerry’s, Burberry, General Electric, Lexus, Levi’s®, Macy’s, Michael Kors, PayPal and Starwood beantworten. Machen sie aber natürlich nicht.

Werbung auf Instagram – Was wir wissen…

Instagram hat das Format und Aussehen der Werbeanzeigen bereits selber vorgestellt. Im Grunde sehen sie wie normale Posts aus, sind aber mit einem Pfeil und dem Hinweis „Sponsored“ gekennzeichnet, wie Ihr auf dem nachfolgenden Bild sehen könnt.Instagram-Werbung

An Information über die geplanten Kosten zu kommen, ist ungleich schwieriger. AdAge berichtet in Ihrem Beitrag im April von Summen zwischen 350.000 US$ bis hin zu knapp 1.000.000 US$ pro Monat. Bestätigt sind diese Summen zwar bisher nicht, dennoch kann einem dabei schon fast schwindelig werden. AdAge berichtet weiterhin auch, dass die einzigen Möglichkeiten des Targetings bisher in der Unterscheidung von Alter und Geschlecht liegen. Es ist aber anzunehmen, dass mit dem erweiterten Rollout zusätzlich die Möglichkeit besteht, nach Ländern zu selektieren.

Ist Werbung auf Instagram erfolgsversprechend?

Wenn es nach den Erkenntnissen von mashable Ende letztes Jahres geht, ist diese Frage eindeutig mit „Ja“ zu beantworten. So erreichen Marken wie Levi’s und Ben & Jerry’s das 30 bis 45-fache ihrer eigentlichen Followerzahl. Bemerkenswert ist auch, dass durch Werbung auf Instagram eine um 32% erhöhte Recall Rate erreichten werden soll. Im gleichen Artikel wird auch festgehalten, dass insbesondere Levi’s während ihrer Werbeschaltung 20% mehr Follower generieren konnte.

Da es sich aber nur um eine handverlesen Zahl von Unternehmen handelt und diese Ergebnisse sich ausschließlich auf Nutzer der USA beziehen, bleibt es abzuwarten was wir von Werbung auf Instagram im Endeffekt erwarten können.

Wir halten Euch auf dem Laufenden, sobald es mehr von der Instagram-Werbefront zu berichten gibt!

Jennifer Nitsch

Jennifer Nitsch

Online-Marketing-Beraterin

Für Jenny gibt es kein Thema, dass sie nicht interessiert. Learnings aus ihren täglichen Aufgaben wie Social Media Ads, Analysen oder den Google Tools teilt sie gerne. Nicht zu vergessen ist ihr Sinn für alle Optimierungsmöglichkeiten. Deswegen finden sich ab und an auch Artikel über ihren HomePod oder andere privat genutzte Tools auf unserem Blog.

Vom simplen Persona Steckbrief zur konkreten Buyer Persona

22. Februar 2011

Social Media Monitoring – Content Marketing dank Social Data optimieren

22. Februar 2011

Marketing mit Digitalen Sprachassistenten

22. Februar 2011